Eckhart Nickel 🇩🇪

Geboren 1966 in Frankfurt, er lebt in Frankfurt und liest auf Einladung von Michael Wiederstein.

Eckhart Nickel hat in Heidelberg Germanistik und Kunstgeschichte studiert und über Thomas Bernhard promoviert. Er arbeitete als Buchhändler und Journalist (u.a. Süddeutsche Zeitung, F.A.Z.), war 1999 Mitglied des Popliterarischen Quintetts „Tristesse Royale“ und von 2004 bis 2006 Chefredakteur des Literaturmagazins DER FREUND (Axel Springer Verlag). Als Juror begleitete er u.a. den Clemens-Brentano-Preis. Nach mehreren Jahren im Ausland lebt und arbeitet er heute in Frankfurt am Main.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • „Flaneur“, Manutius 1997
  • „Ferien fĂĽr immer“ (mit Christian Kracht), Kiepenheuer & Witsch 1997
  • „Was ich davon halte“ (Erzählungen) Ullstein 2000
  • „Paris Bar Berlin“, Quadriga 2000
  • Zahlreiche Beiträge in Anthologien u.a.
  • „Wenn der Kater kommt“, Kiepenheuer & Witsch, 1996
  • „Realitätsverluste“, Knaur 2001
  • „In the future no one will be famous“, Schirm 2006
  • „Bunter Staub“, Matthes & Seitz 2008
  • „Punkstories“, Langen MĂĽller 2011
  • „On Photography“, Villa Stuck 2013
  • „Weihnachten auf Besuch“, Reclam 2016

ZurĂĽck zum Special

Foto: © Johannes Puch/ORF | Quelle: ORF Kärnten

Project Ingeborg