06 | Peter Truschner, Berlin (A/D)

Peter Truschner wurde 1967 in Klagenfurt geboren. Er lebt in Berlin und liest auf Einladung von Stefan Gmünder.

Peter Truschner studierte Philosophie, Politik und Kommunikationswissenschaft. Seit 1999 lebt er als Schriftsteller und Fotograf in Berlin.

Debüt 2001: „Schlangenkind“

2001 erscheint sein Romandebüt „Schlangenkind“, das mehrfach ausgezeichnet wird. Der zweite Roman „Die Träumer“ wird 2007 für den „Deutschen Buchpreis“ nominiert. 2009 wird sein erstes Stück „Kampfgesellschaft“ am Staatstheater Karlsruhe uraufgeführt, 2012 ist eine erste Auswahl seiner Fotografien in einer Berliner Galerie zu sehen. 2013 erscheint sein dritter Roman „Das fünfunddreißigste Jahr“. Seit 2007 werden Erzählungen und Reiseberichte in den Tageszeitungen „Der Standard“ und „Die Presse“ veröffentlicht.

Seit 2014 ist er Gastdozent an der Universität der Künste Berlin im Bereich „Interdisziplinäre künstlerische Praxis und Theorie“. Im Herbst 2015 erscheint das Foto-/Textbuch „Bangkok Struggle“, das in Wort und Bild den täglichen Kampf ums Überleben in Bangkok zeigt.

Foto: Stefan Schweiger

Project Ingeborg