📕 Julia Weber 🇨🇭

Julia Weber schreibt und lebt in ZĂĽrich. Eingeladen von Michael Wiederstein.

Nach der Lehre zur Fotofachangestellten absolvierte sie die gestalterische Berufsmaturität. Von 2009 bis 2012 studierte Julia Weber literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. Im Jahr 2012 gründete sie den Literaturdienst (www.literaturdienst.ch) und war 2015 Mitbegründerin der Kunstaktionsgruppe „Literatur für das, was passiert“ zur Unterstützung von Menschen auf der Flucht. Im Frühjahr 2017 erschien ihr erster Roman „IMMER IST ALLES SCHÖN“ beim Limmat Verlag in Zürich. Julia Weber schreibt regelmäßig Kolumnen für den Tages Anzeiger.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • „IMMER IST ALLES SCHĂ–N“, Roman, Limmat Verlag ZĂĽrich 2017
  • „Aber die Plastikmenschen“, Erzählung, Verlag BĂĽro fĂĽr Problem Basel, 2015

Antologien (Auswahl):

  • Zytglogge Verlag, Anthologie Unsere Schweiz, „Manchmal“, Bern, 2019
  • Salis Verlag, Anthologie Menschenrechte.Weiterschreiben, „Der Versuch“, ZĂĽrich, 2018
  • Zytglogge Verlag, Anthologie WAVES, „Das Draussen hat deine Farbe“, Bern, 2017
  • Suhrkamp Verlag, Anthologie WIE WIR LEBEN WOLLEN, „Varianten der Angst“, Berlin, 2016
  • Verlag BĂĽro fĂĽr Problem, Anthologie (Essay), „Jugendhelden“, Basel, 2015
  • Anthologie des Lesesessel, Erzählung, „Dorothee oder die Anderen“, Bern, 2012
  • Einladung zum Wartholz Literaturpreis und Veröffentlichung in der Anthologie, Erzählung,
  • „Emil oder der leise Käfer auf dem Asphalt“, Reichenau an der Rax (Ă–sterreich), 2012

Zeitschriften (Auswahl):

  • NZZ am Sonntag, literarischer Beitrag, „Um gesehen zu werden, mĂĽsste sie nackt sein oder schreien“, ZĂĽrich, 2019
  • NZZ am Sonntag, literarischer Beitrag, „Viel mehr als Liebe und Sommer“, ZĂĽrich, 2019
  • NZZ, Eröffnungsrede fĂĽr ZĂĽrich liest, „Liebe Kunst, mir geht es gut, wie geht es dir? ZĂĽrich, 2018
  • Aargaur Zeitung, Weihnachtsgeschichte, „Das Gewicht vom Weihnachtsbaum“, ZĂĽrich, 2018
  • Literaturmagazin SALZ, „meine Freundin die Frau“, Rauris (Ă–sterreich), 2018
  • Tagesanzeiger, „ein Bericht ĂĽber mich“, ZĂĽrich, 2017
  • Literarischer Monat, Essay, „Wenn der Grossvater in der Kirche schläft“, ZĂĽrich, 2017
  • Literaturmagazin One Page, Erzählung, „Die Anderen“, ZĂĽrich, 2017
  • SonntagsBLICK, Geschichte, „Frau Schmal mag den Schnee“, ZĂĽrich, 2017
  • Literaturzeitschrift ORTE, Erzählung, „Im Wald“, Appenzell, 2017
  • ZEIT (Schweizer Ausgabe), Beitrag aus dem Literaturbetrieb, „Sehen können, wach bleiben“, ZĂĽrich, 2017
  • Kulturtipp, Carte Blanche, „Die Bewegung der Quallen“, ZĂĽrich, 2017
  • KOLT Magazin, Kolumne, „über das Schreiben schreiben“, Olten, 2016
  • BLOCK Magazin, literarische Dokumentation, „Ein Raum innerhalb des Landes oder das ereignislose Gesicht“, Berlin, 2016
  • Literaturzeitschrift „Dilettanten und Genies“, Texte, „FrĂĽhling“, „Ascona“, „Krankenschwester“, „Sardine“, ZĂĽrich, 2015
  • Bieler Tagblatt, Kolumne, „Billi ist ein Bus“, Biel/Bienne, 2013
  • Zeitschrift Variations, Erzählung, „Hände in den Händen“, ZĂĽrich, 2013
  • Literaturzeitschrift Reverso, Erzählung (Ăśbersetzung ins spanische), "Emil oder der leise Käfer auf dem Asphalt“, Mexicocity, 2012

Radio:

  • Radio SRF 1, Morgengeschichten, 4 Staffeln, ZĂĽrich, 2020/2021
  • Radio SRF 2, Hörpunkt, „Angst“, Basel, 2017
  • SRF online, das grösste Problem der Schweiz, „Berge in den Köpfen“, ZĂĽrich, 2017

KunstbĂĽcher:

  • JUNGLE BOOKS, Buch, „Menschen, die BĂĽcher tragen Menschen, die BĂĽcher haben, Menschen, die das Wort mögen, die Sprache, die Möglichkeiten von Buchstaben“ Kunstbuch (Text und Fotografie), St. Gallen, 2016
  • Kunstbuch „schwarze Eiche“ von Nina Weber, Texte, „ 3 Texte zum Werk“, ZĂĽrich, 2014

Auszeichnungen und Preise (Auswahl)

  • Conrad Ferdinand Meyer Preis, Conrad Ferdinand Meyer Stiftung, fĂĽr das kĂĽnstlerische Schaffen und insbesondere fĂĽr „Immer ist alles schön“, 2021
  • Terra Nova Literaturpreis (Schillerstiftung Schweiz) fĂĽr „Immer ist alles schön“, 2018
  • Droste-Preis der Stadt Meersburg/Förderpreis fĂĽr „Immer ist alles schön“, 2018
  • Alfred Döblin Medaille der Universität Mainz fĂĽr das literarische Schaffen, 2018
  • Franz-Tumler-Literaturpreis 2017 fĂĽr den Roman „Immer ist alles schön“, 2017
  • Anerkennungspreise der Stadt ZĂĽrich fĂĽr „Literatur fĂĽr das, was passiert“, 2016
  • Covid 19 Werkbeitrag der Stadt ZĂĽrich, 2021
  • Werkjahr der Stadt ZĂĽrich, 2018
  • Aufenthaltsstipendium LCB, literarisches Colloquium Berlin, 2017
  • Werkjahr Pro Helvetia, 2016
  • Projektförderungsbeitrag (Literatur) BAK, 2015
  • Werkbeitrag Kanton ZĂĽrich, 2015
  • Werkbeitrag Kanton Bern, 2012
  • Werkbeitrag der Stadt Biel, 2012
  • Arbeitsstipendium, Kupperstiftung, 2012
  • Einladung zum Klagenfurter Literaturkurs, „Familie oder verschieden grosse Menschen“ Robert Musil Museum, Klagenfurt, 2012
  • Stipendium,"Post-Studio Tales",District Kunst- und Kulturförderung GmbH , Berlin, 2012
  • Stipendium, Stiftung-Liechtenstein, 2011

ZurĂĽck zum Special

logo Project Ingeborg